Sportbootführerschein-See (SBF-See)

Der SBF-See ist die amtliche Fahrerlaubnis zum Führen von motorisierten Sportbooten auf den Seeschifffahrtsstraßen (3 sm). Er ist vorgeschrieben für Fahrzeuge unter Motor mit mehr als 11,03 kW (15 PS).

Das Mindestalter zum Erwerb des SBF-See beträgt 16 Jahre. Erforderlich ist ein „Ärztliches Zeugnis“ sowie die Vorlage eines gültigen KFZ-Führerscheins oder die Übersendung eines Führungszeugnisses (Muster O) an den Prüfungsausschuss durch die ausstellende Behörde (entfällt bei Bewerbern unter 18 Jahren).

Die Prüfung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

Beide Teile der Prüfung (Theorie und Praxis) können sowohl zusammen als auch separat abgelegt werden, sofern sie nicht länger als 12 Monate auseinander liegen.

Die theoretische Prüfung besteht aus der Bearbeitung eines Fragebogens mit dem die Kenntnisse der Navigation in einer Seekarte, der Seemannschaft, des Seeschifffahrtsrechts, der Wetterkunde und der Schiffsführung nachzuweisen sind und der Bearbeitung einer Navigationsaufgabe.

In der praktischen Prüfung sind verschiedene Manöver mit dem Motorboot (wie Ab- und Anlegen, Rettungsmanöver) und seemännische Knoten vorzuführen.

Ausbildungskosten

  • Die Kosten für den SBF-See betragen:112,50 €.
  • Dazu kommen 50E für die Übungsfahrstunde und die Prüfungsfahrt mit dem Motorboot Diese Beträge sind spätestens am 15.Februar 2019 fällig.

Die Prüfungsgebühren für den "Prüfungsausschuss für amtliche Sportbootführerscheine Hannover" (siehe http://www.pruefungsausschuss-hannover.org/gebuehren.html)

betragen: 110,93€

Die Gebühren bitte an den Prüfungsausschuss für amtliche Sportbootführerscheine 

Bank

:

Deutsche Bank

IBAN

:

DE81 2007 0000 0400 3315 17

SWIFT

:

DEUTDEHHXXX

Ausbildungsmaterial

Lehrbuch

von Axel Bark: Sportküstenschifferschein & Sportbootführerschein See,16. Auflage 2017.

Zirkel, Kurs- und Anlegedreieck, Übungsseekarte D 49.

Amtliche Anträge und Formulare können unter der Internetadresse des Prüfungsausschusses ausgedruckt werden:
http://www.pruefungsausschuss-hannover.org