„40 Jahre Wind in den Segeln“ Jubiläumsjahr des Segel-Clubs Sarstedt geht mit der Ehrung der besten Segler zu Ende

22.11.2018 20:00

„Was für ein Jahr! Jede Menge Jubiläumsveranstaltungen und Regatten und dazu ein Jahrhundertsommer“, resümierte Suzan Depping, Vorsitzende des Segel-Clubs Sarstedt (SCS). Ob Kinoabende im Winter, der publikumswirksame Tag des Segelns im Juni, die Jubiläumsparty im August, ob Conger-, Opti- oder Sommerlochregatta – oder die Teilnahme am Schützenumzug und am Bürgerfrühstück: sportlich, aktiv und gesellig, so lässt sich das Jubiläumsjahr des SCS wohl treffend beschreiben.

Mit der traditionellen Siegerehrung am letzten Samstag geht das Jubiläumsjahr nun langsam zu Ende. An diesem Abend werden nicht nur die besten Segler geehrt, auch der Bademeisterpokal wird neu vergeben. Die Wahl ist nie ganz einfach, gab es doch zahlreiche spektakuläre und lustige Kenteraktionen während der ganzen Segelsaison. Sollte Günter Mählmann den Pokal, den er 2017 für jahrelanges „trockenes Kentern“ verliehen bekam behalten, da er sich in diesem Jahr dann doch einmal nasse Füße holte? Oder verdient die unbekümmerte Aktion eines Seglers, der bei sehr herbstlichen Temperaturen im „Shorty“ (einem kurzen, dünnen Neoprenanzug) ins Boot stieg und prompt ins sehr kalte Wasser fiel, den Bademeisterpokal? Die Wahl fiel schließlich auf Sabine Bromm, die, so der stellvertretende Vorsitzende Torsten Trümper, direkt am Steg wohl den elegantesten Abgang vom Boot ins Wasser zeigte. Und weil sie sich dabei aber leicht verletzte, gab es zum Bademeisterpokal einen Trost-Blumenstrauß.

Bevor die eigentliche Siegerehrung begann, sprach Suzan Depping Tim-Jonas Jüttner, Torsten Trümper und Till Jänke einen besonderen Dank für ihren Einsatz als Regattaleitung aus. Neben den internen Club- und Sommerregatten, wurden auf dem Giftener See auch Ranglistenregatten in der Opti- und Congerklasse ausgetragen.

Wind- und Wettergott waren den Seglern 2018 meist gewogen und so wurde in allen Bootsklassen erfolgreich gesegelt, berichtete Torsten Trümper.

Bei den Einhandseglern sicherte sich Thomas Uhlisch vor Torsten Trümper und Till Jänke den ersten Platz und den Conger Cup entschieden Gabriela und Rüdiger Sube vor Wolfgang Gebhard und Karl-Hermann Meysing und Bärbel Kruska und Jürgen Haaren-Kruska für sich. Bei den Yardstick-Clubregatten siegte Thomas Uhlisch und sicherte sich damit den Clubmeister-Titel. Den zweiten Platz ersegelten Frank Wiese und Manuela Käpernick-Baumgart vor Lukas Hölscher und Magnus Uhlisch auf Platz Drei.

Während der Wintermonate steht beim Segel-Club Sarstedt die theoretische Ausbildung im Vordergrund. Am Mittwoch, dem 09. Januar beginnt bereits die Ausbildung für den Segelschein Binnen (SBF) – noch sind einige Plätze frei!

Mehr Informationen über den Segel-Club Sarstedt, Ausbildungsmöglichkeiten und die umfangreiche Jugendarbeit gibt es unter www.scs78.de.

Zurück