Segeln beim Segelclub-Sarstedt macht Laune

17.07.2015 20:00

12 Jahre Sommerloch-Regatten beim SCS 78

Unter der Leitung unseres Wettfahrtleiters Rolf Hausotto, findet in auch in diesem Jahr die inzwischen zu einem Renner gewordene, beliebte Sommerloch-Regattaserie beim SCS 78 statt. Vor 12 Jahren hatten die langjährigen Mitglieder des SCS 78, Wolfgang Gebhard und Rolf Hausotto die Idee, auch während der Sommerferien etwas für den Segelsport zu tun. Mehrfach konnte der Wettfahrtleiter fast 30 Boote auf den Kurs schicken. Für hiesige Verhältnisse gerade eine sensationelle Beteiligung an einem Mittwoch.

Und was läuft denn da nun ab?

Der Segelclub- Sarstedt will versuchen allen Interessierten, mit entsprechenden Vorkenntnissen, den Regattasport ein wenig näher zu bringen. Also, es wird an jedem dieser Segeltage eine kleine Regatta gefahren. Im Vordergrund stehen dabei die Freude und der Spaß am Segeln. Es wird jedoch auch großen Wert darauf gelegt, Neueinsteigern den Regattasport recht schmackhaft zu machen. Bei der sogenannten Steuermannbesprechung, eine halbe Stunde vor dem Start,
erfolgen durch den Regattaleiter, Hinweise auf das Regelwerk des Deutschen Segler Verbandes. Dabei werden dann auch der zu segelnde Kurs, dass Verhalten beim Start, dass richtige Kreuzen, die Begegnung von Booten im freien Gewässer sowie das korrekte Runden von Bahnmarken als Schwerpunkte herausgestellt.

Die Wettfahrten werden teils mit eigenen Booten, bzw. mit Vereinsbooten wie Laser, 420er, 470er und Conger-Jollen durchgeführt.

Die erste Regatta findet am 22. Juli und die Abschlusswettfahrt am 2. September statt. Die Steuermannbesprechungen finden jeweils um 17:30 Uhr und der Start um 18:00 Uhr statt.

Die Wettfahrten, insgesamt sieben, werden nach dem beliebten Yardsticksystem durchgeführt. Dadurch ist es möglich, unterschiedliche Bootsklassen in eine einheitliche Wertung einzubeziehen.
Obwohl alle Boot gemeinsam an den Start gehen, erfolgt die Wertung in zwei Gruppen. Eine Gruppe setzt sich aus den absoluten Neueinsteigern und die Zweite aus den erfahrenen Seglern zusammen. Hierdurch soll erreicht werden, dass der Anreiz, fordere Plätze zu belegen, für jeden Teilnehmer gleich groß ist.
Nach den jeweiligen Wettfahrten treffen sich alle Segler beim Seglerhock, andere sagen Stammtisch oder Klönschack, zu einem kühlen Bier und können sich an den von unserem Grillmeister zubereitete Leckereien stärken.

Rolf Hausotto ist seit nunmehr 11 Jahren der verantwortliche Regattaleiter für diese Regattaserie. An seiner Seite steht natürlich auch eine erfahrene, stets einsatzbereite Rettungscrew um bei
Bedarf schnell eingreifen zu können.

Der Segelclub SCS78 geht auch in diesem Jahr wieder von einer großen Beteiligung aus und würde sich auch über Gastsegler freuen.

Zurück