Saisonstart beim Segel-Club Sarstedt

02.04.2017 22:02

Mitte März war sie schon spürbar – die Vorfreude auf die Segelsaison 2017. Doch zunächst galt es, das Gelände des Segel-Clubs frühlingsfit zu machen, die Stege auszubessern und – nicht zuletzt – die Boote aus den Winterquartieren zu holen.

Gleichzeitig wird das Clubhaus renoviert. „Neben dringend notwendigen energetischen Maßnahmen müssen die Innenräume auch gestrichen werden. Die Stadt Sarstedt, der Landkreis Hildesheim und der Kreissportbund fördern die Renovierungsmaßnahmen und viele unserer Mitglieder bringen sich mit ihrem Fachwissen und ihrer Arbeitsleistung ein“, erläutert Thorsten Trümper, stellvertretender Vorsitzender im Segel-Club. Im nächsten Jahr feiert der Segel-Club Sarstedt sein 40-jähriges Bestehen, bis dahin sollen die Renovierungsarbeiten abgeschlossen sein.

Am Sonntag, dem 02. April war es dann so weit: „Ansegeln“ stand im Terminkalender des Clubs. Wettfahrtleiter Tim Jonas Jüttner erklärte den zu segelnden Kurs und erläuterte die Startsignale. Versehen mit dem obligatorischen „Ansegel-Schnaps“ schickte er dann 15 Boote zur ersten Regatta, mit der gleichzeitig der Kampf um die Clubmeisterschaft 2017 beginnt, auf den See. Im Sonnenschein, aber bei eher mäßigem Wind wurden zwei Läufe gesegelt. Den ersten Platz sicherte sich Till Jänke vor Annika Zindel auf Platz 2 und Wolfgang Gebhard und Karl-Heinz Meysing auf Platz 3. Die Regatta wurde wie gewohnt von der DLRG gesichert.

Dem Ansegeln folgt traditionsgemäß das „Angrillen“ und während die Segler noch ihre Boote fertigmachten, zog bereits ein verlockender Duft über das Gelände. In gemütlicher Runde wurde gemeinsam gegessen, gefachsimpelt und vielleicht auch ein wenig Seemannsgarn gesponnen.

Mehr Informationen über den Segel-Club Sarstedt, Ausbildungsmöglichkeiten und die umfangreiche Jugendarbeit gibt es unter www.scs78.de.

Zurück