Jubiläumsjahr und Vorstandswahlen im Segel-Club Sarstedt

10.03.2018 20:00

Ausbildung in allen Bereichen des Segelsports und ein lebendiges Clubleben machen den SCS 78 attraktiv

Ein Rest Eis auf dem See und eher kühle Temperaturen begrüßten die Mitglieder des Segel-Clubs Sarstedt (SCS 78) zur Jahreshauptversammlung, in deren Rahmen auch der Vorstand neu gewählt wurde.

„Herzlich willkommen im Jubiläumsjahr, unser Segel-Club wird 40 Jahre alt!“, begrüßte Suzan Depping, Vorsitzende des SCS 78, die Mitglieder, bevor sie zunächst das Jahr 2017 Revue passieren ließ. Auch wenn die ein oder andere Regatta witterungsbedingt ausfiel – mit der Conger-Ranglisten-Regatta, der Opti-Regatta, zahlreichen Club- und Sommerlochregatten, den Geschwaderfahrten und der erfolgreichen Ausbildung von über 40 Binnensegelschülern, blickt der Club auf ein gutes Jahr zurück, so ihre Bilanz. Zudem wurde das Clubhaus renoviert. Ein ganz besonderer Dank ging hier an Mathias Reinsch, der mit der Unterstützung vieler anderer Segler*innen, viel Arbeit und Zeit in die Wand- und Fußbodenrenovierung investierte.

Torsten Trümper, stellvertretender Vorsitzender im SCS gab dann einen Überblick über die Aktivitäten im Jubiläumsjahr, das unter dem Motto „40 Jahre Wind in den Segeln“ steht. „Wir werden wirklich schönes Wetter haben, Sonnenschein, angenehme Temperaturen und den passenden Wind“, wagte er schmunzelnd eine Wetterprognose für die Veranstaltungen. Ein besonderes Highlight im Jubiläumsjahr wird der Tag des Segelns am Sonntag, dem 24. Juni sein. Dazu sind zahlreiche Vereine eingeladen, die sich bei „Segelspielen ohne Grenzen“ messen können und alle Interessierten haben die Gelegenheit, den Segelsport aktiv kennenzulernen.

Suzan Depping ehrte Rudi Kühne, Werner Schmidt und Jacqueline und Karl-Heinz Klußmann für ihre 20-jährige Mitgliedschaft, Herbert Fritsche und Frank Will für die 25-jährige Mitgliedschaft, Uwe Henkel für 35 Jahre SCS und Michael Keller, Ulrich Pytel und Werner Görlich als Gründungsmitglieder für 40 Jahre Mitgliedschaft im Segel-Club.

Ausgezeichnet wurde auch der Segel-Club selbst: Bereits zum vierten Mal erhielt der SCS die begehrte Auszeichnung des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) für gute Ausbildung des seglerischen Nachwuchses. „Dank unserer engagierten Ausbilderinnen und Ausbilder können wir Einsteigern wie Fortgeschrittenen ein komplettes Aus- und Fortbildungsprogramm zum Erwerb der amtlichen Sportbootführerscheine und Segelscheine anbieten“, sagte Schatzmeister Friedhelm Warnecke.

Eine konstante Mitgliederzahl von rund 300 Personen und einen ausgeglichenen Haushalt präsentierte Friedhelm Warnecke im Anschluss. Der Vorstand wurde mit zwei Enthaltungen durch die Mitgliederversammlung entlastet.

Im Rahmen der anschließenden Wahl wurde fast der gesamte Vorstand wiedergewählt. Im Einzelnen bleiben im geschäftsführenden Vorstand im Amt: Suzan Depping (Vorsitzende), Torsten Trümper (stellvertretender Vorsitzende), Friedhelm Warnecke (Schatzmeister), Till Jänke (Jugendwart). Die langjährige Schriftführerin Monika Aschemann stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung; ihr Amt übernahm Manuela Käpernick-Baumgart.

Nach den Osterferien ist es dann endlich so weit: Am Sonntag, dem 07. April startet die Segelsaison: Mit dem Ansegeln beginnt an diesem Tag der Kampf um die Clubmeisterschaft.

Mehr Informationen über den Segel-Club Sarstedt, Ausbildungsmöglichkeiten und die umfangreiche Jugendarbeit gibt es unter www.segel-club-sarstedt.de.

Zurück